Ras Shiloh Thomas Williams, besser bekannt als Ras Shiloh, wurde am 3. Juni 1974 in Brooklyn geboren und begann seine musikalische Karriere 1984, als er noch unter dem Synonym Big Belly Youth bei Ballis International, einem damals großen New Yorker Soundsystem, deejayte. Ballis International war es zu verdanken, dass er Künstlern wie Tenor Saw, Nitty Gritty, Barrington Levy, Shabba Ranks und vielen weiteren begegnete. Nitty Gritty war es auch, dem er den Namen Big Belly Youth zu verdanken hat. Seine Debut-Single „You Say You Love Jah“ auf Bob Marleys „Natural Mystic“ Riddim wurde von dem lokalen Produzenten-Team Ras Shaka und Knotty B recorded. Mit dem Einzug des Roots & Culture Revival hat Ras Shaka dem talentierten Youth geraten seinen Namen in Ras Shiloh zu ändern. Unter seinem neuen Namen releaste er eine Vielzahl an Tunes.
Mitte der 90er Jahre zog es Ras Shiloh wieder nach Jamaika, wo er Recording-Sessions mit Top-Produzenten, wie Donovan „Penthouse“ Germain („Child Of A Slave“), oder Tony „Flames“ Rebel („Are You Satisfied“) abhielt. Auf Buju Bantons „Inna Heights“ featuredte er den Tune „Give I Strength“. 1997 ging Ras Shiloh wieder zurück nach New York, wo Tunes, wie „Cocaine Cowboys“ oder die Combination „Caught Up In The Circle“ mit Shelene Thomas entstand.
Im folgenden ging es für ihn auf East Coast Tour mit Tony Rebel und der Flames Crew, sowie auf Europa Tour als Support für Yami Bolo. Über die Jahre veröffentlichte Ras Shiloh sieben Studio Alben, sowie eine EP. Seine sanfte Tenor-Stimme wird auch oft mit der eines Garnett Silks verglichen.

Zurück zur Übersicht