Imprint Contact
Afro Centric Al Dente Andrew Tosh Barney Millah Bitty McLean Blessed Love Bone Shaker Bunny General Capleton Cocoa Tea Daddy Freddy Derrick Morgan Exco Levi Fantan Mojah G-Whizz The Hempolics Horseman Illbilly Hitec & Longfingah I Wayne Jah 9 Jah Mason Johnny Osbourne Jugglerz Junior Natural Klub Kartell Konshens Leroy Sibbles Macka B Mad Diversity Marcus Gad Mark Wonder Micah Shemaiah The Mighty Diamonds Mr. Vegas Nature New Kingston Nitro Sound Nkulee Dube OKK Live Looping Pow Pow Movement Queen Omega Ras Pacay Rebel Sound Der Reggaehase Boooo Riverside Disco Roarin Sound Romain Virgo Samory I Schwarzpaul Sevana Silly Walks DiscothequeSinging U & Cat Skarra Mucci Starkey Banton Stylo G Thomy Thunder Tippa Irie Tippa Irie Top Frankin Sound Unlimited Culture Wickerman Wild Lion Sound Yellow Umbrella
25TH REGGAE JAM - BERSENBRÜCK

FESTIVALERINNERUNGEN - TEIL 3

Reggae Jam
 
Sonnabend – 04.08.2018

Heute verzichten wir einmal auf das seit Jahren traditionelle "Frühstück" mit Ganjaman um 13:00 Uhr, da er ja noch einmal im Rahmen des Klub Kartell Projektes die heutige Running Order gemeinsam mit Jahcoustix, Sebastian Sturm und Dellé beschließen wird.
Also schlagen wir ausnahmsweise erst bei der zweiten Bühnenshow auf dem Gelände auf.

Dieses ist natürlich schon wieder mit zahlreichen Besuchern gut gefüllt. Gut vorgewärmt von Ganjaman wird die Massive nun von Illbilly Hitec und Longfingah übernommen.
Hinter Illbilly Hitec verbirgt sich in erster Linie Alexander Brechow aus Berlin, der immer wieder mit den unterschiedlichsten Musikern als Illbilly Hitec unterwegs ist. Bereits 2008 begann Illbilly Hitec daran zu arbeiten elektronische Musik mit Reggae zu verbinden. Ihre erste EP "BadBoyBass" wurde am 14. Mai 2010 veröffentlicht. Schon damals war Longfingah mit im Boot und an 5 Tunes von 6 beteiligt. 
Illbilly Hitec - One Thing Leads To Another - Album 2017

Illbilly Hitec - Alex Brechow - Reggae Jam 2018

Illbilly Hitec - Longfingah - Reggae Jam 2018

Es folgten Einladungen zu verschiedenen Shows in Europa. Sie bezogen hierfür verschiedene Sänger wie Longfingah, Brother Culture oder Zhi MC mit ein. Nach der Veröffentlichung ihrer Single "Keep On Rolling" im Jahr 2011, tourten sie erstmals außerhalb von Europa in Ländern wie Indien und Mexiko. 2012 folgte eine Asien-Tour mit Shows in Japan, Hong Kong, Thailand, Indien und Vietnam.
Am 22. Februar 2013 veröffentlichte Illbilly Hitec schließlich mit "Reggaetronics" den ersten Longplayer. Auch hier ist Longfingah die am meisten zu hörende Stimme. Weiterhin gibt es Gastauftritte von Dactah Chando, Cecile und einigen anderen. 2015 folgte mit "Reggae Not Dead" der zweite Longplayer und 2016 die EP "No Borders". Aktuell ist seit 24. März 2017 mit "One Thing Leads To Another" der dritte Longplayer am Start. Neben Longfingah ist hier maßgeblich auch Kinetical vielfach mit im Boot. In weiteren Rollen treten Horseman, Daphne Bluebird, Parly B, Promoe und andere auf.

Illbilly Hitec - Longfingah - Reggae Jam 2018

Raggamuffindeejay, Reggae-MC und Sänger Longfingah machte schon seit 1996 von sich Reden, als er als MC bei der Hip Hop Crew "Only Lyrikz" seine musikalische Laufbahn begann. 1998 wurde er Sänger bei der Ska-Punk Band "Ska-T" und entwickelte dort seinen Raggamuffin Style, beeinflusst von Deejay Veteranen wie Charlie Chaplin oder Papa San. Mit Ska-T absolvierte er bis 2007 über 300 Shows in Deutschland, Holland, Polen, Österreich und der Schweiz. Während dieser Zeit nahmen sie zwei EP-s und zwei Alben auf.  Longfingah - Urban Mystic - Album 2017
Seit 2003 trat er auch mit der Berliner Reggae-Jazz Band "Wood In Di Fire" bei ihren monatlichen Shows im Berliner Schokoladen auf.
Ab jener Zeit zog es ihn mehr und mehr in die Reggae und Dancehall Szene und er begann auch Soundsystem Shows zu präsentieren. Schon 2006 nahm er sein erstes Soloalbum "Rebel Style" mit der Rude Riddim Band auf. Im Jahr 2009 folgte sein zweites Album "Lo-Fi Youthz / Fly Over The Yard", eine Zusammenarbeit mit Firetower Productions, veröffentlicht beim Berliner Moanin Label. Am 13.05.2011 wurde schließlich  mit "Cityopian Spirit" sein drittes Album veröffentlicht.

Illbilly Hitec - Alex Brechow - Reggae Jam 2018

Erst am 03.04.2017 folgte sein beeindruckender Longplayer "Urban Mystic", dessen Cover wir aber schon 2015 gesehen haben. Damals sollte die Scheibe allerdings noch "The Arrival" heißen und schon im Frühjahr 2016 auf den Markt kommen. So lange war die Musik schon im Kasten. Letztendlich hat aber die "Orga drumherum" zirka zwei Jahre in Anspruch genommen und für die verspätete Veröffentlichung im April 2017 gesorgt. 
Daran mitgearbeitet haben Hardy Digital, Neil Perch von Zion Train, Dreadsquad und Illbilly Hitec. Zu hören sind neben Longfingah, Künstler wie Michael Fabulous von Jamaica, Tribuman aus Frankreich und Steppa Style von Russland. Produziert wurde das Album wie sein Vorgänger "Cityopian Spirit", wiederum bei dem Berliner Label "GuerilJah Productions."

Illbilly Hitec - Longfingah - Reggae Jam 2018 Illbilly Hitec - Longfingah - Reggae Jam 2018



Live Video: Illbilly Hitec feat. Longfingah - East To West + All That I Have

Neben Alex und Longfingah sehen wir heute Gidon Carmel an den Drums und Gabriel Cardenas an der Gitarre.
Nach Illbilly Hitec wird es mit Schwarzpaul aus Dortmund ein ganzes Stück rootsiger. 2011 war Leadsinger Tim Schwarzpaul mit seiner schon im Jahr 2002 gegründeten Band Bantaba auf dem Reggae Jam zu sehen. Damals sang er noch in Englisch und war sehr erfolgreich damit. Ihr am 13. August 2010 veröffentlichtes Debutalbum "From The Ground Up" war sehr vielversprechend und brachte ihnen Platz 5 beim folgenden Riddim-Leserpoll in der Rubrik "Bester nationaler Newcomer" ein. Danach ging es aber nicht mehr lange so richtig voran und die Band Bantaba war erst einmal Geschichte. 
Schwarzpaul - TM100 - EP 2017

Schwarzpaul - Reggae Jam 2018

Schwarzpaul - Reggae Jam 2018 Schwarzpaul - Reggae Jam 2018

Schwarzpaul - Reggae Jam 2018

Nun ist wieder alles auf Anfang gesetzt und seit 2015 geht es mit neuer Band und in deutscher Sprache wieder an die Arbeit. Ja und diese ist bisher wohl gut gelungen, denn für das Jahr 2017 erreichte er schon wieder einmal die Position 2 für den besten nationalen Newcomer und auch noch den vierten Platz für das beste nationale Album, für die Debut-EP "TM100", die allerdings nur mit 5 Tunes ausgestattet ist. Mit der Suzuki TM100 hat aber Tim Schwarzpaul nicht alle Bandmitglieder von Bantaba hinter sich gelassen. Wieder mit dabei sind der damalige Leadgitarrist Ivo Wiehe sowie Keyboarder und Backgroundsinger Mattäus Ciolek. Beim Song "Anderes Du" (auf "TM100") ist weiterhin der ehemalige Organist und Backgroundsinger Johannes Weyland mit im Boot. 

Schwarzpaul - Reggae Jam 2018 Schwarzpaul - Reggae Jam 2018



Live Video: Schwarzpaul

Schwarzpaul hatte übrigens schon im vorigen Jahr sein Reggae Jam Debut im Dubcamp. Allerdings lag das Konzert außerhalb unserer Reichweite, da es am Sonnabend war und wir längst hier Wurzeln geschlagen hatten.

Micah Shemaiah - Reggae Jam 2018 Micah Shemaiah - Reggae Jam 2018

Micah Shemaiah, ganz in Familie, schlendert schon einmal über´s Gelände. Nach zwei weiteren Shows ist auch er an der Reihe.

Aber kommen wir zum nächsten Act. Dieser ist mit Singing U & Cat angekündigt. Edward Wilson, alias Singing U aka Bobo Yisrael, ist der erste jamaikanische Künstler des heutigen Tages. Geboren wurde er am 3. September 1972 in freier Natur auf einem Hügel unter einem Baum bei Shrewsbury, ein Ort im Parish Portland. Er wuchs inmitten von Musikern wie Steady Ranks, Natty King, Shocking Murray, Antonio Wiseman, Night Hawk, Marlon B, Dennis Brown, Half Pint und anderen auf, die ihn ermutigten selbst Musik zu machen und ihn bis heute beeinflussen.  Singing U - The Truth Revals - Album 2014

Singing U & Cat - Reggae Jam 2018

Cat - Reggae Jam 2018 Singing U - Reggae Jam 2018

Singing U - Reggae Jam 2018

Cat - Reggae Jam 2018 Singing U - Reggae Jam 2018

Singing U - Reggae Jam 2018

Mit 10 Jahren gewann er bereits seinen ersten Gesangswettbewerb, was ihm einen Vertrag mit Penthouse einbrachte. Danach trat er bei vielen Shows in ganz Jamaica auf.
1996 kam er nach Europa und tourte mit Everton Blender, Michael Rose, Junior Marvin, The Riddim 1000 und The Ravers Band und anderen. In Deutschland arbeitete er unter anderen mit Uwe Banton, Marlon B, den Söhnen Mannheims, Ganjaman und Shocking Murray zusammen, die sein Talent zu schätzen gelernt hatten. Sein 2000er Debutalbum "Progressive" wurde von Sunvibe Records in Deutschland produziert und vom britischen Jet Star Label vertrieben. Sein Nachfolger "Destiny", produziert von Ever Blazzing Production & Angus, brachte seine Karriere weiter voran.

Cat - Reggae Jam 2018

Singing U - Reggae Jam 2018

Singing U & Cat - Reggae Jam 2018

Im Jahr 2010 tourte er in Tunesien und 2011 war mit den Söhnen Mannheims in Europa unterwegs. Ebenfalls 2011 kam sein drittes Album "Journey To Israel", wiederum von Ever Blazzing Production produziert, auf den Markt. Sein viertes Album "The Truth Reveals" folgte am 07.11.2014 bei Freetime Records. Als Gastsänger können wir darauf Uwe Banton, Shocking Murray, Yah Meek, Culture Brown, Bobo Niyah und Seltza hören. Sein aktuellstes Werk ist das 2017er Album "Take Me To My Higher Self", ist aber bis zum heutigen Tage nur auf Spotify zu finden. Produziert wurde das Album von David Shepherd, alias Cat, von den UCY Studios und Mista Martin von Freetime Records. Heute nun steht Cat gemeinsam mit Singing U auf der Bühne.

Cat - Reggae Jam 2018

Singing U - Reggae Jam 2018

Cat - Reggae Jam 2018 @ Singing U & Cat - Reggae Jam 2018

Geht´s vielleicht noch komplizierter mit der Filmerei? ;-)

Singing U - Reggae Jam 2018



Live Video: Singing U & Cat - Come Back + ... + Rebel

Nächster Punkt auf der Running Order ist Macka B, der sich schon eine ganze Weile in Bereitschaft hinter den Bühnen aufhält und auf seinen Auftritt wartet.

Ganjaman & Macka B - Reggae Jam 2018 Macka B - Reggae Jam 2018

Ganjaman & Macka B

Ein Weilchen muss er sich aber noch gedulden. Bis dahin befassen wir uns noch einmal ganz kurz mit Illbilly Hitec & Longfingah.

Longfingah & Illbilly Hitec (Alexander Brechow) - Reggae Jam 2018

Longfingah & Alex - Reggae Jam 2018



Live Video: Longfingah - Jingle

Dann wird es aber langsam Zeit Macka B´s neuesten Ansprachen zu lauschen, der inzwischen mit seiner Roots Ragga Band auf der Bühne Stellung bezogen hat. Seinen Künstlernamen führt Macka B auf die Makkabäer (Englisch The Maccabees) aus dem alten Testament zurück. 
Christopher McFarlane, alias Macka B, kam 1961 in Wolverhampton, England, als Kind jamaikanischer Einwanderer zur Welt. Neben einem Bruder in England, hat Christopher noch fünf Schwestern und zwei Brüder in Jamaika. 
Macka B - Health Is Wealth - Album 2017

Macka B - Reggae Jam 2018

@ Macka B - Reggae Jam 2018

Macka B - Reggae Jam 2018 Macka B - Reggae Jam 2018

Macka B - Reggae Jam 2018 Macka B - Reggae Jam 2018

Macka B - Reggae Jam 2018



Live Video: Macka B - 1/3 - Ganja + Natural Herb + Never Played A 45

Bereits im jungen Alter fand der Reggae Beat Zugang zu seinem Herzen, als er vom Lord Barley Soundsystem infiziert wurde, das in unmittelbarer Nachbarschaft regelmäßig sogenannte Blues Dances veranstaltete.
In der Schule spielte er Geige und sang im Schulchor. Seine Freizeit gehörte aber der Musik von Burning Spear, Bob Marley, Peter Tosh oder Count Ossie, nur um einige zu nennen.
Nach der Schule begann er eine technische Ausbildung, die er aber 1981 wegen Betriebsschließungen und Stellenabbau wieder an den Nagel hängen musste. So widmete er sich nunmehr intensiver dem Deejaying, wurde Rastafari und betrieb mit Freunden das Exodus-Soundsystem. 1983 gewann er einen DJ-Wettbewerb im Rising Star Club in Bilston (England), bei dem unter anderem auch Pato Banton und Ranking Ann teilnahmen. In Folge dessen wurde er zu verschiedenen Radiosendungen eingeladen und wurde somit immer bekannter.

Macka B - Reggae Jam 2018

Macka B - Reggae Jam 2018 Macka B - Reggae Jam 2018



Live Video: Macka B - 2/3 - Cucumba Rap

1985 nahm er schließlich beim Londoner Fashion Records Label seine Debutsingle "Bible Reader" auf. 1986 folgte sein Debutalbum "Sign Of The Times" bei Mad Professor´s Label Ariwa, welches auf Platz 1 der UK-Reggae-LP-Charts schoss. Darauf folgten zahlreiche Liveauftritte und seine erste Europa-Tournee. Ja und der Rest ist Geschichte. Nahezu in jedem Jahr nahm er weitere Alben auf, die bis zur Jahrtausendwende ausnahmslos bei Ariwa erschienen. Danach wurden die zeitlichen Abstände größer und weitere Labels wurden einbezogen. Mehr zur Biografie von Macka B gibt´s in einem 2015er Konzertbericht auf dieser Seite.

Macka B - Reggae Jam 2018

Macka B - Reggae Jam 2018 Macka B - Reggae Jam 2018

Macka B - Reggae Jam 2018



Live Video: Macka B - 3/3 - Warrior Style + Medical Marijuana Card

Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018
Inzwischen reihen sich über 20 Alben in seiner Discography aneinander.
Nach seinem hoch gelobten 2015er Longplayer "Never Played A 45", hat er am 29. September 2017 schon wieder nachgelegt.  "Health Is Wealth" (Gesundheit ist Reichtum) heißt das neue Album und ist überwiegend auf seine wöchentlichen "Medical Mondays" und "Wha Me Eat Wednesdays" Videos zurückzuführen. Nun gibt es also 16 Lektionen zu verschiedenen Themen körperlicher und geistiger Gesundheit auch auf CD, da dieses Thema Macka B besonders am Herzen liegt.


Leroy Sibbles verfolgt die Show ganz entspannt aus der Ferne. Auch er bekommt heute noch die Gelegenheit sich ausgiebig zu präsentieren.

Nach Macka B ist schließlich Micah Shemaiah auf der Special Stage an der Reihe. 2015 war Micah zum ersten Mal auf dem Reggae Jam und trat zusammen mit Exile Di Brave, Jah Bami, Addis Pablo und Earl Sixteen in einer Show mit den Suns Of Dub auf. Seit dieser Zeit ist viel passiert und Micah Shemaiah ist ein großes Stück vorangekommen. Seit mehreren Monaten ist er mit seinem neuen Album "Roots I Vision" in den Top 20 bei den Global Reggae Charts. Nach der Albumveröffentlichung im Februar ist er gleich im März auf Platz 2 in die Charts eingestiegen. Im Folgemonat landete er auf Nr. 1. Seit dem ist er unter den ersten 10. Micah Shemaiah - Roots I Vision - Album 2018

Micah Shemaiah - Reggae Jam 2018

Echo Minott - Reggae Jam 2018 Micah Shemaiah - Reggae Jam 2018

Links: Echo Minott stand voriges Jahr auf dieser Reggae Jam Bühne.

Matthias Reulecke - Reggae Jam 2018



Live Video: Micah Shemaiah - 1/2 - Roots I Vision + ...

Micah Shemaiah ist neben zahlreichen anderen Artists eine weitere neue Hoffnung des jamaikanischen Conscious Reggae und ist in der Obhut der Rasta-Bruderschaft "Twelfe Tribes Of Israel" aufgewachsen. Micah Shemaiah bedeutet einerseits "Jener, der den Allmächtigen fürchtet" und andererseits "Jener, der den Allmächtigen liebt". Obwohl er seit frühester Kindheit der Musik verbunden ist, beginnt er zunächst für 7 Jahre in einer Anwaltskanzlei zu arbeiten. Im Jahr 2009 erscheint dann aber doch sein selbstproduziertes Debutalbum "Rastaman Meditation". Aktuell ist es leider nicht mehr im Web, für weitere Informationen zu finden.

@ Micah Shemaiah - Reggae Jam 2018

Dreadites Band @ Micah Shemaiah - Reggae Jam 2018 Micah Shemaiah - Reggae Jam 2018

Micah Shemaiah - Reggae Jam 2018

Dreadites Band @ Micah Shemaiah - Reggae Jam 2018

Weitere Alben sind das am 24 April 2015 veröffentlichte "Shalalak", eine Zusammenarbeit mit dem EDB Clan und  das am 23. Juli 2015 veröffentlichte "Original Dread". Weiterhin war noch in 2015 die Rede davon, dass er an einem neuen Album arbeitet, welches den Namen seines bereits im Mai 2012 veröffentlichten Songs "Jah Live In Africa" tragen sollte. Letztendlich ist aber wohl daraus das erfolgreiche "Roots I Vision" vom 16.02.2018 geworden. Zumindest kann aktuell das zuvor angekündigte Album nicht aufgefunden werden.

Micah Shemaiah - Reggae Jam 2018

Matthias Reulecke @ Micah Shemaiah - Reggae Jam 2018

Micah Shemaiah - Reggae Jam 2018 Dreadites Band @ Micah Shemaiah - Reggae Jam 2018

Micah Shemaiah ist heute wegen einer Erkältung angeschlagen und wirkt etwas erschöpft.

Dreadites Band @ Micah Shemaiah - Reggae Jam 2018



Live Video: Micah Shemaiah - 2/2 - ...

Micah Shemaiah - Reggae Jam 2018
Heute ist Micah Shemaiah mit eigener Band am Start, die sich den Namen Dreadites gegeben hat. Mit dabei ist mit Matthias "The Dread" Reulecke, ein alter Bekannter aus hiesigen Gefilden, der dereinst schon mit Gentleman gespielt, aber inzwischen Deutschland hinter sich gelassen hat und in Jamaica lebt. 2016 war er mit Big Youth als Tourmanager beim Reggae Jam zu sehen. Und wer bei der Filmvorführung von "Kingston Crossroads" bei der vorjährigen Festivaleröffnung gut aufgepasst hat, wird seine Mitwirkung auch dort aufgefallen sein. Leider ist der Film immer noch nicht in den Kinos gelandet und wartet noch auf den richtigen Partner. Dafür ist er aber international schon auf einigen Festivals gelaufen und hat viele positive Kritiken eingefahren. Also müssen wir uns noch etwas in Geduld üben, bis wir ihn endlich in unserer Filmsammlung einordnen können.

Im Anschluss geht es gleich mit Mark Wonder dem Drachentöter weiter. Den Eindruck macht er zwar gar nicht, aber "Dragon Slayer" ist eben der Titel seines aktuellen 2017er Albums. Mark Andrew Thompson, alias Mark Wonder, wurde in Kingston, Jamaica, geboren und war zuletzt vor drei Jahren beim Reggae Jam. Er wuchs in Albion, Manchester, auf und begann seine musikalische Laufbahn in den späten 80ern. Eigentlich wollte er Jockey werden, konnte aber deren Aufnahmebedingung für eine Ausbildung, Vorlage eines Schulabschlusses, nicht erfüllen, nachdem er aus seiner Schule geworfen wurde. Mark Wonder - Dragon Slayer - Album 2017
So beschloss er bei der Musik zu bleiben. Was für ein Glücksfall! Inspiriert wurde er dabei von Künstlern wie Burning Spear, Alton Ellis, Bob Marley & The Wailers, Black Uhuru und vielen anderen. Besonders Dennis Brown war es, der letztendlich in ihm den Wunsch geweckt hat Sänger zu werden.

Mark Wonder - Reggae Jam 2018

Rudy Valentino - Reggae Jam Band @ Mark Wonder - Reggae Jam 2018

Mark Wonder - Reggae Jam 2018

Mark Wonder - Reggae Jam 2018 Mark Wonder - Reggae Jam 2018

Mark Wonder - Reggae Jam 2018

Mark Wonder - Reggae Jam 2018



Live Video: Mark Wonder - 1/2 - ...

Seine ersten musikalischen Schritte absolvierte er bei einem Soundsystem, wechselte aber später zu Black Scorpio, wo seine ersten Hits entstanden und seine Karriere erst richtig begann. Seine erste Single bei Black Scorpio hieß "Caution". Zusammenarbeiten mit weiteren international bekannten Roots Labels und mehrere Alben folgten. Sein Debutalbum "Sign Of The Times" fällt in das Jahr 1996 und wurde beim holländischen Label "Zola & Zola Music" veröffentlicht. Der Vorgänger zu seinem aktuellem Album "Dragon Slayer" heißt "Scrolls Of The Levite" und kam 2015 heraus. Unsere Empfehlung zu Mark Wonder ist jedoch das 2010er Album "True Stories Of Mark Wonder And Friends", auf dem zusätzlich noch zahlreiche bekannte Gäste zu Wort kommen.

Mark Wonder - Reggae Jam 2018

Mark Wonder - Reggae Jam 2018

Mark Wonder - Reggae Jam 2018 Mark Wonder - Reggae Jam 2018

Mark Wonder - Reggae Jam 2018

Mark Wonder - Reggae Jam 2018 Mark Wonder - Reggae Jam 2018

Mark Wonder - Reggae Jam 2018



Live Video: Mark Wonder - 2/2 - ...

Unterstützt wird Mark Wonder von der Reggae Jam Band, die speziell für das Festival aus verschiedenen Musikern zusammengesetzt worden ist. Mit dabei Indianer-Halbblut und Gitarrist Rudy "One Dread" Valentino, der schon seit Jahren bei den verschiedensten Bands beim Reggae Jam mit auf der Bühne steht.

Rudy Valentino - Reggae Jam Band - Reggae Jam 2018

Nachdem Mark Wonder alle Drachen getötet oder einige vielleicht auch eingeschläfert hat, freuen wir uns ganz besonders auf eine Band, die heute zum ersten Mal beim Reggae Jam auftreten wird. Bevor es so weit ist, schauen wir aber noch einmal kurz beim Pressestützpunkt vorbei. Dort ist gerade Foto- und Interviewtermin mit Micah Shemaiah und seiner Dreadites Band.

Micah Shemaiah & Dreadites - Reggae Jam 2018

Micah Shemaiah & Dreadites - Reggae Jam 2018

Micah Shemaiah - Reggae Jam 2018 Micah Shemaiah - Reggae Jam 2018

Aber nun schnell zurück zu den Bühnen, damit wir von New Kingston so viel wie möglich mitbekommen.
Wem die Musiker bekannt vorkommen, erinnert sich vielleicht noch an ihren 2008er Auftritt auf dem Summerjam in Köln. Damals allerdings noch als Backing Band von Collie Buddz. In 10 Jahren passiert so allerhand. Inzwischen hat die Band mit ihrem 2017er "Come From Far" den vierten eindrucksvollen Lonplayer veröffentlicht. Zählt man die 2011er "New Kingston E.P." hinzu, ist das schon ihr fünftes Album. Hits wie "Life", "Protect Me", "Kingston Fyah", "Come From Far", "Honorable" und viele andere, haben seit dem international für Aufsehen gesorgt. New Kingson - A Kingston Story: Come From Far - Album 2017

New Kingston - Reggae Jam 2018

New Kingston - Reggae Jam 2018

New Kingston - Reggae Jam 2018

New Kingston wurde im Jahr 2006 von den Brüdern Tahir Panton (Keyboard), Courtney Panton Jr. (Schlagzeug) und Stephen Suckarie (Gitarre), im Keller ihres Brooklyner (NY) Hauses gegründet. Dies auch besonders unter Mitwirkung ihres Vaters Courtney Panton Sr. (Bassist). Der Name "New Kingston" bezieht sich auf die ehemalige "Kingston Crew" ihres Vaters, der in Kingston geboren und aufgewachsen ist. Gewissermaßen also die neue Kingston Crew. Deshalb findet sich der Name Kingston auch überall in ihrer Musik wieder, da die eigentlichen Wurzeln der Band eben in Kingston liegen.

Courtney Panton Senior - New Kingston - Reggae Jam 2018

New Kingston - Reggae Jam 2018

New Kingston - Reggae Jam 2018 New Kingston - Reggae Jam 2018

New Kingston - Reggae Jam 2018

New Kingston - Reggae Jam 2018



Live Video: New Kingston - 1/3 - Protect Me

Vater Panton war dereinst ein Tourmusiker, von daher waren die drei Brüder schon in ihrer Schulzeit ständig von Musik umgeben. Wie Courtney Junior erzählt begann er schon mit 9 Jahren Klavier zu spielen, dann wechselte er zur Posaune, später zum Saxophon und zur Flöte. Mit 16 legte er sich schließlich auf die Drums fest, die er bis heute mit außerordentlicher Hingabe spielt, wie man in den Videos deutlich erkennen kann.
Während die Jungs ursprünglich nur auf Schule und Sport fokussiert waren, änderte sich das bis sie eines Tages nachhause kamen und im Keller Instrumente aufgestellt sahen. Eine gute Idee von Courtney Senior. Von jenem Tag an rannten sie in jeder freien Minute zu den Instrumenten, die sie noch heute spielen.

New Kingston - Reggae Jam 2018

New Kingston - Reggae Jam 2018

New Kingston - Reggae Jam 2018



Live Video: New Kingston - 2/3 - Drum Solo + Honorable

Zuerst begannen Sie die Musik von Künstlern wie Bob Marley, Earth Wind & Fire, Dennis Brown, Michael Jackson, The Whispers und vielen mehr zu covern. Dabei versuchten sie ihr jamaikanisches Erbe mit dem gegenwärtigen Leben in New York zu verbinden. Bald darauf spielten sie bei verschiedenen Keller- und Hinterhofpartys der ganzen Stadt, entwickelten ihre Fähigkeiten immer weiter, und begannen auch eigene Musik zu schreiben. Ihr Talent wuchs und wuchs und blieb nicht unentdeckt. Es folgten Touren als Support Act für Reggae Stars wie Rebelution, The Green, SOJA, Matisyahu, Beres Hammond und Collie Buddz. Sie traten dabei auf Großevents wie das California Roots Festival, Reggae On The River, Summerjam und dem Uppsala Reggae Festival in Schweden auf, nur um einige zu nennen. In dieser Phase sammelten sie viele Erfahrungen und konnten ihren Bestand an eigenem Material beständig weiterentwickeln.
Schließlich konnten sie im Jahr 2010 mit "In The Streets" ihr Debutalbum veröffentlichen.
Ein knappes Jahr später folgte ihre "The Kingston E.P." und 2013 mit "Kingston University" das zweite Album. Ihr dritter Longplayer "Kingston City" folgte  am 27. Januar 2015. Ihr aktuellstes Werk "A Kingston Story: Come From Far" wurde am 01.09.2017 veröffentlicht. Die Single-Auskopplung "Come From Far" kam bei den TOP 20 Single Charts der Global Reggae Charts bis auf Rang 11. Das Album kam bis auf Platz 9 der besten 20 Alben im Januar 2018.

New Kingston - Reggae Jam 2018

New Kingston - Reggae Jam 2018 New Kingston - Reggae Jam 2018

New Kingston - Reggae Jam 2018



Live Video: New Kingston - 3/3 - Kingston Fyah

Vater Courtney Panton steht auch heute mit auf der Bühne. Bis heute fördert und unterstützt er die Band wo er kann. Auf den letzten drei Alben ist er ebenfalls stets aufgeführt und ist wohl über die Jahre zum offiziellen Bandmitglied geworden. Das aktuelle Album zeigt auch vier Gesichter, obwohl sie in den meisten ihrer früheren offiziellen Videos nur zu dritt in Erscheinung treten.
Mit ihrem heutigen Debut auf dem Reggae Jam haben sie sicher zahlreiche Freunde hinzugewonnen. Tolle Titel und eine beeindruckende Show, die sich besonders an den Drums bei Courtney Junior abspielt. Einen Verbesserungsvorschlag hätten wir aber noch. Die Keyboards stehen zu weit vorn, man kann ja Tahir kaum sehen. ;-)

Danach wird es mit Leroy Sibbles wieder legendär. Im Jahr 2011 war er zum letzten Mal auf dem Reggae Jam. Damals jedoch noch zusammen mit Barry Llewellyn als The Heptones. Leider ist Barry am 23.11.2011, nur wenige Monate nach dem Reggae Jam, an einer Lungenentzündung verstorben. Neben Barry hat noch Earl Morgan die Namensrechte an der Band und führt diese nun ohne sein legendäres Mitglied Leroy Sibbles in die nächste Runde. Voriges Jahr war die neue Zusammenstellung der Heptones auch hier auf dem Reggae Jam zu sehen.  Leroy Sibbles - Reggae Hit Bass Lines - Album 2009

Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018

Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018

Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018 Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018

Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018



Live Video: Leroy Sibbles - 1/5 - ... + Equal Rights

Leroy ist nun wieder als Soloartist unterwegs, was seiner Heptones-Geschichte aber keinen Abbruch tut. Die meisten der bekanntesten Heptones Songs sind ja eh durch ihn zu dem geworden, was sie heute sind - unvergessene Preziosen der Reggae-Geschichte. So ist es natürlich klar, dass wir den Hitkatalog der Heptones wieder mit präsentiert bekommen.

Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018

Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018 Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018

Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018



Live Video: Leroy Sibbles - 2/5 - ...

Leroy wurde am 29. Januar 1949 geboren und begann bereits in den 50er Jahren zu singen und Gitarre zu spielen, nach dem er in Trench Town von Rastas unterrichtet wurde.
Als 16-jähriger kam er 1965 als Lead Singer zu den seit 1958 erfolglos agierenden Heptones und läutete damit die erfolgreiche Phase der Band ein. Auch wenn die ersten Singles noch wenig erfolgreich waren, starteten sie schließlich mit der 1967er Single "Fattie Fattie" so richtig durch. Im selben Jahr folgte das Debutalbum "The Heptones", auf dem der Song als Opener enthalten ist. Leroy sang aber nicht nur, sondern spielte auch Bass und ist für zahlreiche erfolgreiche Kompositionen der Heptones verantwortlich. 1973 verließ Leroy Sibbles die Band und ging nach Kanada. Aber schon 1975 kehrte er zurück und die Heptones setzten ihre Arbeit fort. Leider verließ Leroy 1978 die Band erneut, um eine Solokarriere zu starten.

Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018

Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018

Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018 Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018

Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018



Live Video: Leroy Sibbles - 3/5 - Book Of Rules

Danach kam es zu mehrfachen Umbesetzungen in der Band, aber sie konnten an die früheren Erfolge nicht mehr anknüpfen. 1995 gab es zwar für das Album "Pressure" noch einmal eine Reunion der drei Gründungsmitglieder, aber auch das konnte den Ruhm der Band nicht mehr zurückbringen.
Es gibt aber nach wie vor Neuveröffentlichungen und Live Auftritte der Heptones in den unterschiedlichsten Zusammensetzungen, wie wir das schon live auf dem Reggae Jam sehen konnten.

Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018

Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018

Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018



Live Video: Leroy Sibbles - 4/5 - ...

1980 veröffentlichte Leroy Sibbles mit "Now" sein erstes Soloalbum. Bis 2009 folgten mindestens 10 weitere. Danach erschienen wohl nur noch Singles.
Unterstützt wird er heute von der Reggae Jam Band, die schon zuvor auf dieser Bühne für Mark Wonder gespielt hatte. Und selbstverständlich für Leroy, muss er während seiner Show auch einmal zum Bass greifen, damit auch jeder an diese seiner Qualitäten erinnert wird. So erinnert auch sein 2009er Album mit "Reggae Hit Bass Lines" an diese Seite seiner Laufbahn.

Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018

Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018

Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018

Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018 Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018

Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018

Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018



Live Video: Leroy Sibbles - 5/5 - Pass The Kouchie + ...

Bevor wir zur nächsten Bühnenshow kommen, gilt es wieder den Pressestützpunkt zu inspizieren und New Kingston zu besuchen. Nach unserem 2015er Interview per "Draht", können wir sie nun endlich auch einmal persönlich auf dem Reggae Jam treffen.

New Kingston - Reggae Jam 2018

New Kingston - Reggae Jam 2018

New Kingston - Reggae Jam 2018

New Kingston - Reggae Jam 2018

New Kingston - Reggae Jam 2018



Live Video: New Kingston - Honorable Jingle

Leroy Sibbles wird der nächste Besucher im Pressestützpunkt sein. Noch ist er nicht erschienen, denn die Show ist ja erst vor kurzem zu Ende gegangen. Also schauen wir uns erst einmal den Auftritt von Nature an und versuchen danach noch einmal unser Glück. Nach den schon jetzt absehbaren Voranmeldungen für den Termin mit Leroy Sibbles, sollte er auch bis nach dem Konzert von Nature mit seinen Interviews noch nicht fertig sein. Es sollte also noch genügend Zeit bis dahin sein.

Andre Ellis, alias Nature oder inzwischen Nature Ellis, wurde am 13.09.1984, im Parish St. James, von Jamaica geboren. Zuletzt war er 2010 beim Reggae Jam zu Gast und hat mit seiner enormen stimmlichen Ähnlichkeit zu Garnett Silk und seiner ausdrucksstarken Bühnenerscheinung für Aufsehen gesorgt. Man kann sich nur schwer entscheiden welcher Garnett Silk Imitator nun der beste ist. Man müsste mal Ras Shiloh, Jamelody, Aaron Silk und einige andere Artists kurz nacheinander hören. Heute tendieren wir wieder einmal zu Nature, aber das liegt vielleicht auch daran, weil wir die anderen schon länger nicht gesehen und gehört haben.
Nature Ellis - Promo-Album 2018

Haouse of Riddim @ Nature Ellis - Reggae Jam 2018

Nature Ellis - Reggae Jam 2018 Nature Ellis - Reggae Jam 2018

Nature Ellis - Reggae Jam 2018

Nature Ellis - Reggae Jam 2018 Nature Ellis - Reggae Jam 2018



Live Video: Nature Ellis - 1/3 - Tyring Man + Pass Mi Di Kutchie + ...

Bereits im Alter von 9 Jahren hielt Nature an der Glendevon All Age School von Montego Bay ein Mikro in der Hand und trat das erste Mal im Rahmen eines Schulkonzerts öffentlich auf. Aber erst im Jahr 2002 erkannte er seine Berufung für Reggae, erhielt ein Stipendium für eine Musikschule und arbeitet sich seit dem kontinuierlich nach oben. Bis Ende 2004 hatte er schon drei Bücher mit Songtexten voll geschrieben, die nur darauf warteten umgesetzt zu werden. Schon zum dritten Male ging er im Anschluss nach Kingston und machte einige Aufnahmen mit Mr. Lloyd James (King Jammy´s Label). Richtig voran kam er aber erst, als er 2007 beim Label Heart Of Love Production die beiden Singles "Wasting Time / Searching For Love" und "Hold On" veröffentlichte. Eigentümer des Labels sind die jamaikanischen Fußballer Ricardo "Bibi" Gardner (auch Gardener) und Ian Goodison.

Nature Ellis - Reggae Jam 2018

House of Riddim @ Nature Ellis - Reggae Jam 2018

Nature Ellis - Reggae Jam 2018 Nature Ellis - Reggae Jam 2018

Nature Ellis - Reggae Jam 2018

2009 tourte er zum ersten Mal durch Europa in Ländern wie Deutschland, Spanien, Frankreich, Belgien, Holland, Österreich und Italien. Nach dem 2010er Reggae Jam mussten wir uns jedoch noch 5 Jahre gedulden, bis endlich sein 2015er Longplayer "Life´s Journey" erschien. Mit im Gepäck hat er heute noch eine Promoscheibe ohne Titel, die mit geringen Abweichungen ebenfalls die meisten Songs seines offiziellen Albums enthält.
Seine 2014er Single "Preserve Nature" wurde übrigens zum offiziellen Song der Schweizer World Nature Organization (WNO), die sich für den Umweltschutz auf internationaler Ebene engagiert.

Nature Ellis - Reggae Jam 2018 Nature Ellis - Reggae Jam 2018

Slash Knight @ Nature Ellis - Reggae Jam 2018

Slash Knight @ Nature Ellis - Reggae Jam 2018

Slash Knight - Special Guest bei Nature Ellis

Nature Ellis - Reggae Jam 2018 Nature Ellis - Reggae Jam 2018

Nature Ellis - Reggae Jam 2018



Live Video: Nature Ellis - 2/3 - ...

Schon wie im Jahr 2010, ist heute die House of Riddim Band aus Österreich als Backing Band für Nature am Start.
Nach der wiederum sehr beeindruckenden Show von Nature, schauen wir wie weit Leroy Sibbles mit den Pressewünschen vorangekommen ist. Momentan sind noch nicht alle Interessenten zum Zuge gekommen. Leroy hat sich erst umgezogen und ist wohl noch nicht lange hier.

Leroy Sibbles & Sevad - Reggae Jam 2018 Sevad - Reggae Jam 2018

Leroy Sibbles und Sänger Sevad

Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018

Riddim Meat And Greet - Reggae Jam 2018
Es sieht schlecht aus. Wir reihen uns erst gar nicht in die Wartenden ein. Es wird schon wieder unnötig Stress verbreitet. Der Pressetermin soll abgebrochen werden, weil man am Riddim-Tent auf den "Meet And Greet" Termin wartet, den man dort schon für 21:00 Uhr angesetzt hatte. Es heißt die Fotografen mögen mitgehen und dort ihre Wünsche erledigen. Das ist wohl eher weniger Sinn der Sache, wenn diese dort den anderen Gästen wieder im Wege sind. Eigentlich kann sich den Luxus eines Zeitplanes hier kein Fotograf oder Mediavertreter leisten, muss sich in die Wartenden einreihen bis er an der Reihe ist, oder mehrmals schauen. 

Das Riddim-Tent ist ja eine tolle Sache für alle Festivalbesucher die einen Künstler persönlich treffen möchten, aber eine derartige Timetable aufzustellen und dann immer wieder unnötig Druck zu machen, halten wir nicht für sinnvoll. Das ist unnötig Stress für alle Beteiligten. Weiterhin war laut Running Order Leroy Sibbles erst gegen 20:30 Uhr mit seinem Showende in der Planung und für "Nach der Show" war der Pressetermin angesetzt. Da kann man nicht schon für 21:00 Uhr einen anderen Termin mit Ortswechsel  vorsehen, zumal die Künstler eher weniger sofort zum Presseareal kommen können und außerdem das Reggae Jam immer wieder mit Verspätungen zu kämpfen hat. Darüber hinaus dauert jedes Interview im Schnitt 10 Minuten. Was oder für wen bleibt dann noch etwas übrig? Auch wenn unter der veröffentlichten Timetable "Times Are Subject To Change" vermerkt ist, stehen die Termine so lange fest, wie sie nicht geändert werden. Man sollte also besser gleich "nach" oder etwas anderes vor die Zeiten setzen und vor allen Dingen den anderen Mediapartnern mehr Raum geben. Immerhin sind nicht nur zwei oder drei auf dem Gelände. Aber nun genug gemeckert, ... gehen wir schon mal voraus und warten.

Leroy Sibbles & Sharon Bentley Park - Reggae Jam 2018

Leroy Sibbles & Sharon Bentley Park - Reggae Jam 2018

Leroy Sibbles - Reggae Jam 2018

Leroy Sibbles & Sharon Bentley Park beim "Meet And Greet" im Riddim-Tent.

Zurück im Pressestützpunkt können wir uns auch noch kurz mit Nature befassen, der inzwischen zur Verfügung steht. Besser wir nehmen die Gelegenheit gleich wahr, bevor auch Nature weg muss. Derweil ist auf der Main Stage Skarra Mucci in die letzte Phase seiner Show eingetreten. Eile ist geboten, wenn wir noch wenigstens den Schluss erwischen wollen.

Nature Ellis - Reggae Jam 2018 Nature Ellis - Reggae Jam 2018

Nature Ellis im Pressezelt.



Live Video: Nature Ellis - Jingle

Als wir uns endlich Skarra Mucci zuwenden, sind wir mächtig überrascht. Im Vergleich zu seinem Auftritt auf dem 2011er Reggae Jam, damals leider nur mit Soundsystem, sehen wir jetzt einen völlig anderen Künstler vor uns. Was wir heute erleben, ist bei uns überhaupt nicht von früher hängen geblieben. Er legt eine mitreißende Show auf die Bretter und hat sich auch optisch einen völlig anderen Style zugelegt. Für unser Dafürhalten passt das alles viel besser zusammen. Schade, dass wir es nicht eher zur Bühne geschafft haben. Können wir die Show noch einmal auf "Anfang" setzen? ;-) Skarra Mucci & The One Love Family - Album 2018

Skarra Mucci - Reggae Jam 2018 Skarra Mucci - Reggae Jam 2018

Skarra Mucci - Reggae Jam 2018

Skarra Mucci - Reggae Jam 2018 Skarra Mucci - Reggae Jam 2018

Skarra Mucci, auch früher bekannt als "Lyric Millionaire", wurde als Calvin Davis am 09.03.1973 in Jamaica geboren. Er entwickelte sich zu einem der vielseitigsten Sänger seiner Generation auf der Insel und ist neben Reggae und Dancehall auch im Soul, Gospel, Rap und R&B unterwegs. Nach zahlreichen Single-Veröffentlichungen, nachvollziehbar mindestens seit 1997 mit "Higher Power", kam aber erst 2007 sein Debutalbum "Rise & Shine" heraus. Vier Jahre später folgte mit "Skarra Schizzo" sein zweiter Longplayer. Inzwischen hat er vier weitere Lonplayer nachgeschoben und mit "Skarra Mucci & The One Love Family", am 20. April 2018, sein aktuellstes Werk veröffentlicht.
Zur "One Love Family" hat Skarra Mucci Artitsts wie Teacha Dee, Echo Minott, Ken Boothe, Keith & Tex, King Kong, Horace Andy, Chezidek, Treesha und viele andere geladen. Genau genommen zählt das Album 15 Familienmitglieder.

Skarra Mucci - Reggae Jam 2018

Skarra Mucci - Reggae Jam 2018 Skarra Mucci - Reggae Jam 2018



Live Video: Skarra Mucci - My Sound

Für den fantastischen Sound sind oder waren die Dub Akom Band aus Frankreich verantwortlich.

Nebenan geht es gleich mit Wickermann und der House of Riddim Band in die nächste Runde. Als Wickerman 2012 zum letzten Mal beim Reggae Jam war, hieß der Programmpunkt  noch "Captain Barkey & Wickerman". Captain Barkey blieb aber nach diesem Auftritt leider nicht mehr viel Zeit in seinem Leben, denn schon am frühen Morgen des 13. Oktober 2012 wurde er vor einem Motel in Bronx, in den USA, mit seiner Begleitung Tracy Bennett erschossen. Man geht von einer Beziehungstat aus, da der Mörder ein Ex-Liebhaber von Tracy Bennett gewesen sein soll. Wickerman

House of Riddim @ Wickerman - Reggae Jam 2018

Wickerman - Reggae Jam 2018 Blade @ Wickerman - Reggae Jam 2018

Wickerman - Reggae Jam 2018

Wickerman - Reggae Jam 2018

David Taylor, alias Wickerman (oder Wicka Man, Wakeaman, Wicker Man und einige weitere), kommt aus Jamaica und ist schon fast 40 Jahre im Dancehall-Geschäft unterwegs. Seine Laufbahn ist mit unzähligen Single-Veröffentlichungen gepflastert, die aber nach 2006 weitestgehend ausbleiben. Sehr viel mehr ist zu dem Mann leider nicht in Erfahrung zu bringen.

Wickerman - Reggae Jam 2018

Wickerman - Reggae Jam 2018

Wickerman - Reggae Jam 2018 Wickerman - Reggae Jam 2018



Live Video: Wickerman

Als Backing Band ist die House of Riddim Band aus Österreich am Start, unterstützt von Bernd "Sheriff" Lagemann und Abdelali Mourid an den Percussion.
Inzwischen hat sich Skarra Mucci unter die Zuschauer im Backstage gemischt und ist noch völlig aufgedreht von seiner Show.

Teacha Dee & Skarra Mucci - Reggae Jam 2018

Teacha Dee, Skarra Mucci, Leroy Sibbles, Bunny General und Big Mama

Skarra Mucci - Reggae Jam 2018

Skarra Mucci - Reggae Jam 2018 Skarra Mucci - Reggae Jam 2018

Skarra Mucci - Reggae Jam 2018

Skarra Mucci - Reggae Jam 2018



Live Video: Skarra Mucci - Bonx It Pon Me - Jingle

Skarra Mucci ist in seiner guten Laune kaum zu bremsen und für die weitestgehend verpasste Show gibt´s als Entschädigung noch ein kurzes Jingle. Skarra Mucci´s gute Laune steckt nahezu alle an. Außer Bunny General scheint immun zu sein. ;-)

Johnny & Echo Minott - Reggae Jam 2018

Vater und Sohn. Johnny & Echo Minott.

Johnny Minott, Teacha Dee, Bunny General und Echo Minott - Reggae Jam 2018

Johnny Minott, Teacha Dee, Bunny General und Echo Minott.

Jetzt aber genug des Ausflugs in die Runde und wieder zurück zur Bühne. Wenn Fantan Mojah auftritt, wollen wir natürlich nichts verpassen. Wir haben zwar schon zahlreiche Shows von ihm erleben dürfen, sind aber immer wieder von neuem begeistert. Owen Moncrieffe, alias Fantan Mojah, ist immer ein Garant für eine stimmungsvolle und energiegeladene Show. Zuletzt war er 2015 beim Reggae Jam zu Gast, was für viele eine Überraschung war, da er erst kurzfristig für den erkrankten Tony Tuff eingesprungen und auch schon 2014 beim Reggae Jam war. Fantan Mojah - Soul Rasta - Album 2016

@ Fantan Mojah - Reggae Jam 2018

Fantan Mojah - Reggae Jam 2018 Fantan Mojah - Reggae Jam 2018

@ Fantan Mojah - Reggae Jam 2018

Fantan Mojah - Reggae Jam 2018 Fantan Mojah - Reggae Jam 2018



Live Video: Fantan Mojah - 1/3

Wir haben schon oft und umfangreich über Fantan Mojah auf dieser Seite berichtet. Von daher halten wir uns an dieser Stelle mit der Aufwärmung von biografischen Daten zurück. Eine seit langem erhoffte Neuigkeit gibt es aber seit seinem letzten Auftritt hier dennoch zu berichten. Nach seinem 2008er Album "Stronger" wurde endlich am 08.01.2016 sein dritter Longplayer "Soul Rasta" veröffentlicht. Dazwischen lagen nur noch das 2012er Dub-Album "Reggae I Am" und diverse Single-Veröffentlichungen. Lass uns ja nicht wieder so lange bis zum nächsten Album warten. ;-)

Fantan Mojah - Reggae Jam 2018

@ Fantan Mojah - Reggae Jam 2018

Fantan Mojah - Reggae Jam 2018 Fantan Mojah - Reggae Jam 2018

@ Fantan Mojah - Reggae Jam 2018

Fantan Mojah - Reggae Jam 2018

Während der Show lässt Fantan im Publikum eine Gasse bilden. Man kann schon ahnen, was bald darauf geschieht. Fantan klettert über die Absperrung und verschwindet in der Reggae Jam Massive. Da ist natürlich Hochzeit für alle Handys und Kameras, die sich in der Nähe seines Weges befinden.

@ Fantan Mojah - Reggae Jam 2018

@ Fantan Mojah - Reggae Jam 2018

@ Fantan Mojah - Reggae Jam 2018

@ Fantan Mojah - Reggae Jam 2018

Fantan Mojah - Reggae Jam 2018

Fantan Mojah - Reggae Jam 2018



Live Video: Fantan Mojah - 2/3 - Stronger

Fantan hat heute die richtige Zeit auf der Running Order erwischt. Zudem kommt die inzwischen aufgelaufene Verspätung genau richtig. Denn nun ist der Sonntag angebrochen, der gleichzeitig der Geburtstag von Fantan Mojah ist. Happy Birthday Fantan! Jetzt kann sich Fantan erst einmal setzen und lässt sich von verschiedenen Artists ein Ständchen bringen. So richtig kennen wir kaum jemand aus der Truppe, aber das wird sicher schon noch werden.

@ Fantan Mojah - Reggae Jam 2018

Fantan Mojah - Reggae Jam 2018 @ Fantan Mojah - Reggae Jam 2018

Fantan Mojah - Reggae Jam 2018

Fantan Mojah - Reggae Jam 2018 Fantan Mojah - Reggae Jam 2018

Fantan Mojah - Reggae Jam 2018

Fantan Mojah - Reggae Jam 2018

Fantan Mojah - Reggae Jam 2018

Fantan Mojah - Reggae Jam 2018 @ Fantan Mojah - Reggae Jam 2018



Live Video: Fantan Mojah & Guests - 3/3 - Happy Birthday + Rasta Got Soul + ...

Das war doch wieder einmal eine richtig gute Fantan Mojah Show wie sie im Buche steht. So kann man natürlich auch ganz toll in seinen Geburtstag reinfeiern. Bunny General wird es schwer fallen die Massive so in Stimmung zu halten, wie sie gerade drauf ist. Vielleicht wäre er nach Wickerman besser dran gewesen, aber da hätte es eben mit Fantan´s Geburtstag nicht so schön gepasst.

@ Bunny General - Reggae Jam 2018

Begeisterung sieht etwas anders aus. ;-)

Aber so ist vor dem Finale des heutigen Tages für viele noch einmal Zeit um etwas Luft zu holen, denn nun gibt es einen völlig anderen Rhythmus.
Claudius Douglas, alias Bunny General, kommt aus Jamaica, ist ein Vertreter des frühen Dancehall und hatte seine erfolgreichsten Zeiten zwischen 1983 und 1995. Seine musikalische Laufbahn begann bei verschiedenen Soundsystems wie Rocking Saint, Elrino, Stur Mars und Cosmic Force. Erst in den späten 70er Jahren begann er selbst Musik zu machen und veröffentlichte schließlich 1983 bei King Tubby´s seine erste Single "Goat Rider".
Bunny General - Mr. Undertaker - Album 1995

Bunny General - Reggae Jam 2018 Bunny General - Reggae Jam 2018

@ Bunny General - Reggae Jam 2018

Bunny General - Reggae Jam 2018 Bunny General - Reggae Jam 2018

Bunny General - Reggae Jam 2018

Der Erfolg dieser Single öffnete für Bunny General weitere Türen, was ihm Aufnahmen bei King Jammy, Bobby Digital, Mikey Bennet und anderen ermöglichte. Er hat dabei mit Artists wie Lt. Stitchie, Papa San, Johnny Ringo, Yellowman, Josey Wales, Charlie Chaplin, Early B, Super Cat, Beenie Man und vielen anderen zusammengearbeitet, nur um einige zu nennen. Neben seinen zahlreichen Singles hat er auch Alben unter anderem bei King Jammys, Digital B und Johnny P aufgenommen. Eine detaillierte und vollständige Discography zu seinen Veröffentlichungen, steht momentan leider nicht zur Verfügung.

@ Bunny General - Reggae Jam 2018

Bunny General - Reggae Jam 2018



Live Video: Bunny General - ... + ...

Bunny General wird heute von der House of Riddim Band aus Österreich unterstützt.
Dann ist es schließlich Zeit für die Abschlussshow des heutigen Festivaltages.
Bei den meisten Festivalbesuchern heißt es immer nur Klub Kartell und niemand liest wirklich weiter, obwohl alle Flyer oder Poster zu dieser Show, die ja nicht nur beim Reggae Jam auf dem Plan steht, eindeutig formuliert sind.
Also Klub Kartell ist nicht etwa der Name des Zusammenschlusses von Ganjaman, Dellé, Jahcoustix, und Sebastian Sturm, sondern der Name der Backing Band, die sich schon 2016 aus Mitgliedern von Sebastian Sturms Exile Airline und der Soul Fire Band zusammenschloss. Dies sind im einzelnen Shadi Heinrich (Guitar), Rui Lobo (Keys), Joonas Lorenz (Keys), Christian Golz (Bass) und Samuel Reissen (Drums). Dabei spielte Shadi sowohl bei Exile Airline und der Soul Fire Band, Rui Lobo bei Soul Fire, Joonas Lorenz und Christian Golz bei Exile Airline und Samuel Reissen bei keiner der beiden Bands.  Klub Kartell - Logo

Klub Kartell + Dellé + Ganjaman + Jahcoustix + Sebastian Sturm - Reggae Jam 2018

Dellé - Reggae Jam 2018 Jahcoustix - Reggae Jam 2018

Dellé + Ganjaman - Reggae Jam 2018



Live Video: Klub Kartell - 1/4 - Wier gehen diesen Weg (Ganjaman ) + ...

Klub Kartell hat unter anderem schon für Mykal Rose, Cali P, Ziggi Recado, Flo Mega und andere als Backing Band gespielt und ist nun Urheber dieses neuen Projektes von Dellé, Jahcoustix, Sebastian Sturm und Ganjaman. Die Idee dazu, diese vier erfolgreichen heimischen Reggae-Sänger in einer gemeinsamen Show auf die Bühne zu bringen, hatte der Bassist Christian Golz. Witziger Weise könnte man das Projekt glatt Klubbbb4 nennen, als geniale Reggae-Antwort auf das Schlager-Trio Klubbb3. ;-) Die Jungs mögen mir verzeihen, dass ich sie in einem Atemzug mit diesem Schlager-Trio nenne, aber als ich das Wort "Klub" las und dann die vier Artists auf dem Cover sah, kam mir sofort diese Parallele in den Sinn.

Klub Kartell - Reggae Jam 2018

Sebastian Sturm - Reggae Jam 2018 Jahcoustix - Reggae Jam 2018

Dellé - Reggae Jam 2018



Live Video: Klub Kartell - Ist die Angst so groß (Ganjaman)
Im Gedenken an Lioness Luna, die ein wertvoller Teil des Festivals war und leider am 11.02.2018 viel zu früh verstarb. Ihr Portrait ist zwischen den beiden Bühnen zu sehen und an verschieden weiteren Stellen des Festivals, gemeinsam mit ein paar Kerzen, aufgestellt.

Auch wenn die Songs von Dellé, Ganjaman, Sebastian Sturm und Jahcoustix schon oft gehört worden und nahezu jederman geläufig sein sollten, ist das heute ein völlig anderes Klangerlebnis. Das Zusammenspiel der vier Sänger und die Beteiligung an den Hits des jeweils anderen, ist eine große und beeindruckende Leistung. Eine Neuveröffentlichung auf CD in dieser Form, würde sicher einen großen Interessentenkreis finden.

Christian Golz @ Klub Kartell - Reggae Jam 2018

Jahcoustix - Reggae Jam 2018 Klub Kartell - Reggae Jam 2018

Jahcoustix + Sebastian Sturm - Reggae Jam 2018



Live Video: Klub Kartell - 3/4 - Dellé

Jahcoustix heute ohne Dreadlocks, daran muss man sich erst einmal gewöhnen. Ich muss schon zugeben, dass wir diese sehr vermissen. Schon im letzten Winter hat er sich davon verabschiedet und für alle sichtbar bereits am 6. Februar sein Profilbild auf Facebook auf kurze Haare umgestellt.

Jahcoustix - Reggae Jam 2018

Sebastian Sturm - Reggae Jam 2018 Sebastian Sturm - Reggae Jam 2018

Klub Kartell - Reggae Jam 2018



Live Video: - Klub Kartell - 4/4 - Potluck (Sebastian Sturm) + Appreciation (Jahcoustix)

Mit der heutigen Show treten Klub Kartell mit Ganjaman, Dellé, Sebastian Sturm und Jahcoustix schon seit April auf. Insgesamt müsste das heute schon ihr neunter Auftritt sein. Unter anderem waren sie schon beim Reeds Festival in der Schweiz, beim Elbe Reggae & Food in Aken, beim Afrika Karibik Fest in Wassertrüdingen, beim Summerjam, beim Africa Festival in Würzburg und anderen. Das heutige Reggae Jam ist aber längst noch nicht das Finale dieser neuen Show. Bisher stehen bis November noch fünf weitere Termine in der Planung.

Klub Kartell - Reggae Jam 2018

Zum Abschluss gibt´s noch ein Foto der Truppe vor dem Publikum, in dessen Art es schon einige von verschiedenen Auftritten gibt.

Klub Kartell - Reggae Jam 2018

Klub Kartell mit Jahcoustix, Dellé, Bernd "Sheriff" Lagemann, Ganjaman und Sebastian Sturm.
Foto von Karl Peisker.

Und somit ist leider auch schon wieder der zweite und längste Festivaltag Vergangenheit. Aber heute Mittag ab 12:00 Uhr geht es mit zahlreichen Höhepunkten, noch einmal in die nächste und letzte Runde. Wir werden darüber in Teil 4 unseres Festivalberichts ausführlich berichten.

Dann tschüss, bis "morgen" in alter Frische vor den Bühnen!

Copyright: www.reggaestory.de
Text und Videos: Peter Joachim
Fotos: Marion und Peter Joachim

>> zurück zu Teil 1 - Donnerstag / Thursday - 02.08.2018
>> zurück zu Teil 2 - Freitag / Friday - 04.08.2018
>> weiter zu Teil 4 - Sonntag / Sunday - 05.08.2018 - Demnächst / Coming soon

Vorjahresberichte:
Reggae Jam 2010
Reggae Jam 2011
Reggae Jam 2012
Reggae Jam 2013
Reggae Jam 2014
Reggae Jam 2015
Reggae Jam 2016
Reggae Jam 2017

Zurück

 
Reggae Jam - Best Festival25th Reggae JamReggae Jam - Best FestivalThe Royal Festival Reggae Jam22 Jahre Reggae JamReggae Jam 2017Reggae Jam The Royal FestivalReggae Jam The Royal FestivalReggae Jam Music Is Life